WinterSportMuseum

    Historische Sammlung der regionalen Ski- und Wintersportgeschichte

    Das WinterSportMuseum Mürzzuschlag besitzt weltweit eine der größten und bedeutendsten Sammlungen im Bereich Ski- und Wintersportgeschichte.

    Der historische Bezug zwischen dem Fachthema und dem Standort gibt dem Museum eine feste Basis. Hat doch der mitteleuropäische Skilauf von Mürzzuschlag aus seine Verbreitung gefunden. Bereits um 1890 erkannte der Mürzzuschlager Gastwirt Toni Schruf gemeinsam mit Sportsmann Max Kleinoscheg aus Graz die Bedeutung der Schneeschuhe (Ski) für den Fremdenverkehr. Sowohl diese Aktivitäten als auch die gute Lage Mürzzuschlags an der Südbahnstrecke trugen dazu bei, dass Mürzzuschlag infolge zu einem Zentrum des Winterfremdenverkehrs wurde.

    Dieser skigeschichtlichen Bedeutung Mürzzuschlags Rechnung tragend beschloss der Gemeinderat im Jahre 1947 die Errichtung eines Wintersportmuseum. Anfangs in den Räumlichkeiten des Rathauses untergebracht, übersiedelte das Museum 1966 in das ehemalige Maut- und Forsthaus in die Wienerstraße, ehe es im Jahre 2004 wieder in das Zentrum von Mürzzuschlag zurückkehrte.

    Die riesige Sammlung war über viele Jahre an mehreren Standorten verteilt untergebracht, ehe sie in den Jahren 2016-18 zusammengeführt und in das umgebaute Museum im Rahmen eines Schaudepots neu aufgestellt wurde.

    Ein Kinder-Erlebnisweg ergänzt seit 2019 das Angebot.

    WinterSportMuseum Mürzzuschlag
    Wiener Str. 13, A-8680 Mürzzuschlag
    T. +43 3852 2556
    office(at)wintersportmuseum.com
    geöffnet: Montag bis Mittwoch 9-13 Uhr, Donnerstag und Freitag 9-13 und 14-17 Uhr
    Gruppen nach Vereinbarung